Außenwandsysteme „Öko“ und „ÖkoPur“
für ein gesundes Wohnklima

Wärmedämmsysteme „Öko/ÖkoPur“
sorgen für ein gesundes Wohnklima

Beilharz Häuser erreichen ihre überdurchschnittlich gute Energiebilanz durch das ökologische Beilharz-Konzept, welches das Haus als Ganzes betrachtet. Die Wärmedämmsysteme „Öko“ und „ÖkoPur“ stehen darin im Mittelpunkt. Beide Systeme umfassen Außenwände, Innenwände, Decken und Dach. Sie unterscheiden sich im Dämmstoff: „Öko“ mit einer hochwertigen Mineralwolle und „ÖkoPur“ nutzt eine biologische Holzfaserdämmung ohne chemische Stabilisierungsträger. Die Außenwand mit Holzfassade, Putzfassade oder kombinierter Holz-Putz-Fassade ist diffusionsoffen und tauscht Luftfeuchtigkeit aus – gesundes Wohnklima im Winter wie im Sommer. Wohngesund und allergikergerecht.

Außenwandsystem „Öko/ÖkoPur“

  • Zweischalige Außenwände: massive Rahmenkonstruktion mit 18 cm starkem kerngetrenntem und getrocknetem Konstruktionsvollholz S 10 nach DIN 1052 und DIN 4047 sowie einer 5 cm starken Vorsatzschale aus getrocknetem Rahmenholz.
  • Die Vorsatzschale ist mit einer 15-mm-Fermacell-Platte verkleidet und dient den Installationsarbeiten für Elektro, Sanitär und Heizung.
  • Gesamtwandstärke ca. 33 cm bei Putzfassade, ca. 37 cm bei Holzfassade.
  • Wärmedämmung „Öko“ mit Mineralwolle 18 cm im Hauptrahmen und 5 cm in der Vorsatzschale.
    Außenwand mit Putzfassade um = 0,15 W/m²K als Mittelwert.
    Außenwand mit Holzfassade um = 0,15 W/m²K als Mittelwert.
  • Wärmedämmung „ÖkoPur“ mit Holzfaserdämmung 18 cm im Hauptrahmen und 5 cm in der Vorsatzschale.
    Außenwand mit Putzfassade um = 0,16 W/m²K als Mittelwert.
    Außenwand mit Holzfassade um = 0,16 W/m²K als Mittelwert.

Überzeugen Sie sich direkt vor Ort

Im Musterhauspark Vöhringen können Sie sich unsere Wandsysteme als Querschnittsmodell live anschauen.

Anfahrtskarte